Gasthof zum Grünen Baum - Gasthof zum Grüner Baum - UckerMarker

--- Dies ist eine Werbeanzeige ---

In Boitzenburg ist der Gasthof quasi in den Hinterhof gezogen. Bereits vor 250 Jahren befand sich hier, an der Straße nach Templin der Gasthof zum Grünen Baum. Er gehörte zu einer Vielzahl von Gasthöfen “Zum Grünen Baum“ entlang der alten Postkutschenroute zwischen Berlin und Stettin. Hier bot sich den Reisenden samt Pferden Verpflegung und Unterkunft.

Das Ende der DDR besiegelte vorerst auch das Ende des alten Gasthofs. Die Gebäude verfielen bis Ulrike Hesse und Carsten Frerich sich des Ortes annahmen und ihn nun Stück für Stück wieder zu Leben erwecken. In einer Mischung aus alter und neuer Architektur laden heute die ehemaligen Stallungen zu Speis und Trank – und auch zum Übernachten. Im Konsum gibt es „Regionales und Schönes“ zu erwerben.